Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Hessingschuh in der Orthetik

      
   
  1. #1
    ist neu hier
    Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    8

    Hessingschuh in der Orthetik

    Liebe Freunde der Orthopädie,

    wer von Euch verwendet den noch regelmäßig einen Hessingschuh zur Fassung des
    Fußes in Us-/ Os- Orthesen.
    Würde gerne etwas über Eure Erfahrungen Wissen !

    Mfg
    braceman

  2. #2
    scheint sich auszukennen
    Registriert seit
    21.11.2004
    Beiträge
    455

    Re: Hessingschuh in der Orthetik

    gute Frage .. interessiert mich auch !!
    bei was für Versorgungen macht Ihr noch nen Hessingschuh?? In meinem Alltag kommt der fast nicht mehr vor, oder sehe ich das nur alleine so !?!
    Wir sind denke ich ganz fit in Neuro-Versorgungen, US oder OS-Orthesen mit Hessingschuh sind da allerdings in meinen Augen nicht mehr die "Standardversorgung" !?!
    *.. werd ich am Galgen hochgezogen, weiß ich wie schwer mein Arsch gewogen ..*

  3. #3
    ist neu hier
    Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    8

    Re: Hessingschuh in der Orthetik

    In der Tat keine Standartversorgung!

    Dennoch werden 95 % aller Beinorthesen mit Fußfassung mit Hessingschuhen( oder Walkschuh,- Sandale, etc.) bei " Uns" mit Hessingschuh versehen.

    Möchte nicht Missionieren oder Ähnliches!!!!

    die Diskussion DAFO vs. Hessingschuh ist nahezu endlos und wird aus zwei völlig unterschiedlichen Richtungen betrachtet.
    Dennoch nur für die Kritiker der Altbackenen "Lederlatschen" ein paar Kurze Fragen zum Nachdenken.

    Schon mal `nen Gummistiefel den Ganzen Tag getragen?
    Schon mal erlebt das sich eine " Nancy" durch Schweiß und Wärme von alleine nachpasst ?

    Also einmal mehr wer heilt hat recht;-)

    grüße

    braceman



  4. #4
    wow, schon mehr als 100 Avatar von heini
    Registriert seit
    17.11.2004
    Beiträge
    206

    Re: Hessingschuh in der Orthetik

    nen klassischen Hessingschuh machen wir eher selten; jedoch häufig eine Leder-Schnürung; das mit Carbon / Kunststoff zu vernähen ist zwar etwas aufwendig, aber es funktioniert ganz gut.
    Rock the Rebel - Metal the Devil

  5. #5
    scheint sich auszukennen
    Registriert seit
    21.11.2004
    Beiträge
    455

    Re: Hessingschuh in der Orthetik

    @braceman:
    missionieren schaffst Du bei mir sicher nicht :-D
    Nein, ich habe noch nicht erlebt das sich eine DAFO alleine durch Schweiß und Wärme anpasst!! Und ich denke wir haben da durchaus eine gewisse Erfahrung ..... und halte es ehrlich gesagt bei einer korrekt gertigten DAFO auch für nicht unbedingt möglich...
    und wer sagt das die "erfolgreiche Heilung" nicht auch erfolgreicher möglich ist??
    Wir haben durchaus Kunden die umversorgt wurden mit DAFOs, Erfolgreicher war da aber klar die DAFO ...
    Ich bin nicht unbedingt ein Fan von DAFO, DFO und FO nach Nancy Hylton, sehe aber bei passender Indikation (und da muss auch eine erfahrene Physiotherapeutin dabei sein) die Versorgungen im Vorteil!!
    *.. werd ich am Galgen hochgezogen, weiß ich wie schwer mein Arsch gewogen ..*

  6. #6
    ist neu hier
    Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    8

    Re: Hessingschuh in der Orthetik

    He Räubertochter

    also wie geschrieben DAFO mit Nancys zu vergleichen - Never ending Story.
    Also wirklich ne Glaubenssache.

    Die Fragestellung meines Artikels war eher dahin gehend gemeint, ob es noch andere OTler gibt die sich
    dieser Versorgungsvariante ( aus den o.g.Gründen) verschrieben haben.

    Was ich nicht leiden kann ist wenn die Versorgung mit HS. als nicht Zeitgemäß und antiquiert bezeichnet wird.
    Des weiteren ist meine pers. Meinung das z.B. eine DAFO in eine Us. lange Versorgung eingearbeitet nur ein
    sehr kostengünstiger HS. ersatzt darstellt und leider auch noch sehr viel schneller und einfacher gemacht ist.
    Die Prinzipien von Hylton und Co. werden somit ohnehin übergangen und das ganze funzt nur noch rein mechanisch.

    Aber um dem Kind mal einen Namen zu geben, unseren lieben ICP' lern und alle anderen mit muskulären
    Dysbalancen kann nur geholfen sein wenn beide Faktoren einer optimalen Versorgung zusammenfinden:

    Wahrnehmung ( Propriozeption) + Mechanik ( Physik)


    Leider wird die Physik doch oft völlig außer acht gelassen.
    Und dennoch halte ich PP für eines der max. ungeeignetsten Materialien!
    Vielleicht lässt sich noch was an der ohnehin schon guten Gasdurchlässigkeit von Silikon drehen ? Wäre dann noch teilflexiebel und somit auch noch
    mal eine nettes Feature für gewisse Patientenschaft


    So denn,
    greetz
    braceman





  7. #7
    scheint sich auszukennen
    Registriert seit
    21.11.2004
    Beiträge
    455

    Re: Hessingschuh in der Orthetik

    Hey braceman
    ich habe nichts von nicht zeitgemäß geschrieben .... und die von Dir als "nancy" bezeichnete Orthese ist doch ne DAFO !?! So nennt "nancy" die meines Wissens zumindest ?? ;-)

    Eine korrekt gefertigte DAFO in einer unterschenkellangen Orthese günstiger als Hessingschuh-Variante? Schneller und einfacher gemacht?
    Sorry, aber sehe ich anders .. wenn ich über eine DAFO eine unterschenkellange Orthese fertige, was mitunter durchaus eine Option ist liegen wir Zeit-/Aufwandstechnisch und damit auch preistechnisch nicht unter der "klassischen" Versorgung !?!?
    Und wieso ist die Funktion = Tonusregulierung durch die Fußbettung dann aufgehoben ??
    Deine beiden Begriffe (wobei ich mich mit Physik durchaus schwertue...) müssen sich ergänzen, sehe ich genauso, und deswegen wird ja eben eine DAFO auch mal mit einer Unterschenkelorthese kombiniert ...
    Wenn man die DAFO natürlich nicht bestmöglich ausarbeitet geht das auch deutlich schneller...
    Und wenn ich von DAFO rede meine ich eher die Form/ Ausführung als das Material .. wir haben auch schon "DAFO`s" aus Walkleder gefertigt, da sind wir dann nicht so weit auseinander ...
    Und auch ich sehe PP nicht als den Top-Werkstoff, aber zur Zeit kenne ich auch keinen der die Anforderungen ähnlich gut erfüllt...
    *.. werd ich am Galgen hochgezogen, weiß ich wie schwer mein Arsch gewogen ..*

  8. #8
    ist neu hier
    Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    8

    Re: Hessingschuh in der Orthetik

    @ ronya

    Die Verteidigung "meiner" Versorgungsstrategie galt nicht gegen Dich!

    Es ist eher so ein alltäglicher Kampf gegen Windmühlen bzw. Kollegen die nur PP als Hauptwerkstoff kennen
    und dies als die einzig richtige Methode betrachten.

    Aus einem Gespräch einer" unsere " Docś mit Mr. Hylton Ende der 90er weiß ich dass Ihr garnicht so recht
    was für Füße in zentral Europa in Ihre Schühchen gepackt wird.

    Schlecht finde ich auch das die Versorgung mit HS. schon längerer Erklärungen bei den KV. bedarf.

    Hessingschuh? Hessingschuh? aber die Patientin X bekommt doch schon Us. Orthesen und
    Orthesenschuhe jetzt auch noch Hessingschuhe - angeblich Berufskollegen

    Sei es drum wenn ich wieder mal nen Tag warten muß die Lederlatschen endlich trocken sind würde ich
    auch gerne mal ein PP drüber drücken.

    gruß
    braceman

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •