René

Techniker
  • Gesamte Inhalte

    1.019
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    1

René last won the day on 6. Februar

René had the most liked content!

Ansehen in der Community

1 Neutral

Über René

  • Rang
    ist Experte
  • Geburtstag

Personal Information

  • Bist du Orthopädietechniker
    Nein
  1. Ein paar Unterschiede gibt es da schon: Softec / Secutec Grundsätzlich passen würden beide; die Secutec ist normalerweise aufgrund Ihrer Konstruktion etwas stabiler. Im Zweifel würde ich immer noch mal den Doc fragen, wie viel Stabilität wirklich nötig ist; an der Stelle ist weniger mehr! Wenn Du sonst muskulär stabil bist und keine weiteren Schäden im Knie hast, passt die Softec m.E. besser...
  2. Mich hat per Mail eine Anfrage erreicht, die ich gern weitergeben möchte. gesucht wird ein Pflegemittel für die Haut, welches den Liner nicht angreift. Anscheinend hat sich eine Allergie entwickelt. Wobei ich davon ausgehen würde, das da ein Pflegemittel wahrscheinlich keine Abhilfe schaffen wird...
  3. naja, Du musst ja Dein Körpergewicht irgendwie auf die Prothese übertragen, im Idealfall erfolgt das über die gesamte Stumpfoberfläche, oder auch Teile des Knochens man kann vieles nachmessen, aber die endgültige Beurteilung findet immer am Patienten mit Prothese statt kann man ganz gut bestimmen; falls Du sehr viel Interesse am Kniedrehpunkt hast, hier auf Seite 105 findest Du den Weg, den die meisten Orthopädietechniker lernen.
  4. Da gibt es verschiedene Wege; ich finde folgenden am praktikabelsten: Anamnese (also eine Patientenerhebung) Maßnahme (Gipsabdruck; und Feststellung aller Maße / Begutachtung des Stumpfes im Allgemeinen) Anfertigung des Probeschaftes erste Anprobe: Kontrolle von Schaftvolumen und Lastübertragung (gegebenenfalls mit Nachbesserungen) Kontrolle Aufbau des Schaftes zum Rest der Prothese (sog. Statik) Kontrolle aller Maße (Prothesenlänge / Kniedrehpunkt / etc...) dynamische Anprobe mit Einstellarbeiten ggf. längere Erprobungsphase im häuslichen Umfeld ggf. weitere Probestellungen Danach sollten sich OT´ler und Patient über das Ergebnis austauschen und ggf. noch einmal über Alternative diskutieren....
  5. Das stimmt; leider bin mich mit den Abläufen in der Schweiz nicht so vertraut. Aber interessehalber: würde ein Abdruck vom Stumpf gemacht, oder wurden nur die Maße genommen?
  6. Wenn ich mich recht erinnere, musst Du ja auch dafür unterschreiben, dass Du mit der Passform des Probeschaftes einverstanden warst und das würde ich erst tun, wenn das auch so ist. Dein OTler sollte das gegenüber der Kasse eigentlich verargumentieren können. Darf ich fragen, wie alt Du bist & weswegen Du amputiert bist?
  7. Eigentlich handelt es sich bei den Winkelhebel-Einlagen um 3-Punkt Einlagen. Ich habe da bestimmt noch irgendwo ein Schnittmuster. Ich schicke Dir mal eine PM... EDIT: im Zuschnitt bleiben der 1. und 5. Mittelfußknochen frei
  8. bis
    Weltweit führende Messe mit 900 Ausstellern
  9. Hallo zusammen; in den kommenden Tagen / Wochen werden wir das Forum auf eine neue Software portieren. Jeder, der wichtige Daten in seinem Account gespeichert hat, sollte eine Datensicherung auf seinem Rechner anfertigen. Wir bemühen uns natürlich, alles Wichtige mit zu übernehmen. Kurz vor der Umstellung wird es dazu aber noch einmal eine Mail an alle geben. Für diejenigen, die noch Ideen oder Funktionswünsche haben, wäre jetzt der Zeitpunkt uns das mitzuteilen...
  10. ... ich bin mir noch nicht einmal sicher, ob Du dafür einen Meistertitel brauchst. Im Endeffekt wäre der Dienstleister ja "nur" Zulieferer für das Sanitätshaus. Ich denke die viel größere Hürde ist an der Stelle das MPG und die Medizinprodukte-Betreiberverordnung....
  11. Halte ich nicht für die beste Idee, da Du damit den Hebelarm veränderst und auch die Symmetrie beim Kurbeln ...
  12. Geh doch mal zu einem Orthopädie-Schuhtechniker; da sollte mann Dir eigentlich weiterhelfen können...
  13. Ja, ich denke schon dass er das geringfügig macht. Dafür gibt es ja dann aber Stumpfstrümpfe zum Ausgleich
  14. Hört sich doch gut an Ich drück Dir die Daumen, dass Du bald wieder vernünftig laufen kannst!
  15. Ich denke das ist der richtige Weg. Das Recht auf Nachbesserung besteht (leider für Dich), auch wenn sich dadurch Dein Problem nicht schnell lösen lässt. Ich würde an Deiner Stelle auch eine Frist mit in Deinen schriftlichen Nachbesserungsantrag mit hinein formulieren. Alles was mehr als 3-4 Wochen dauert ist dem dem Falle wirklich unverhältnismäßig. Eine komplette Neufertigung kann allerdings (wie Du sicher weisst) auch gut 3 Wochen in Anspruch nehmen.