heini

Techniker
  • Gesamte Inhalte

    209
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Good

Über heini

  • Rang
    wow, schon mehr als 100
  • Geburtstag 01.03.1975

Personal Information

  • Bist du Orthopädietechniker
    Nein
  1. Hallo zusammen, hat bei Euch schon jemand Erfahrungen mit 3D gedruckten Hilfsmitteln sammeln können?!? Beispiel... Wir überlegen seit einiger Zeit, uns im Rahmen von Forschung mit dem Thema auseinanderzusetzen. Ich bin mir nur noch nicht sicher, ob die Technik schon soweit ist, das es schon Sinn macht da Kraft rein zu stecken. Wie seht Ihr das?
  2. Hallo Natalie also, grundsätzlich solltest Du Dich bei einem anderen Orthopädietechniker / Orthopädieschuhtechniker vor Ort über andere Versorgungsmöglichkeiten informieren. Nach 6 Jahren kann unter Umständen eine neue Versorgung notwendig sein. Prinzipiell benötigst Du dafür erst einmal nur eine Verordnung vom Arzt. Der Techniker beantragt Deine neue Versorgung dann erst einmal bei Deiner KK, so dass Du erst einmal kein finanzielles Risiko trägst. UND Materialien für den Weichwandinnentrichter gibt es recht viele auch in verschiedenen Härtegrade; dazu solltest Du Dich im Vorfeld einer neuen Versorgung ebenfalls beraten lassen. Ich hoffe das bringt Dich erst einmal ein Stück weiter. LG Heini
  3. Hallo zusammen, kann einer von euch eig. noch eine spürbaren Unterschied zwischen Genium und C-Leg feststellen. Ich habe da gerade so meine liebe Not da gedanklich etwas zu finden:o
  4. ...kommt ja nun so langsam im Markt an. Gibts schon irgendwelche praktischen erfahrung (Kasse / Genehmiging / Tauglichkeit)? auf den ersten Blick machts einen sehr guten Eindruck; vor allem sehr leicht...
  5. Hallo Kollegen, hat einer von Euch schon mal den Echelon unter das Genium geschraubt? Wir haben das in einer Werkstatt-Probe bei einem Kollegen mal getestet und ich muss sagen, das Ergebniss war gar nicht schlecht. Schade das es dafür keine Freigabe gibt...
  6. man man man, vor ein paar Jahren haben wir das alles noch komplett analog gemacht und heute fragen die Amputierten schon, wie man sein Gelenk mit nem Bluetooth Sniffer anzapfen kann:triumphant: PS.: kannst Du das nicht über irgendeine Versicherung machen?
  7. @j.flo das mag gut sein; für mich als Techniker und auch für den Kleinen. Aber es wäre doch sehr anmaßend, wenn man als Nicht-Mediziner einer Mutter empfiehlt dem Kind Kind die Beine amputieren zu lassen...
  8. Versuch macht klug würde ich sagen. Da Du den Schaft ja eh nicht mehr benötigst!?
  9. Hallo Kollegen, ich habe zur Zeit eine recht seltene Versorgung auf dem Tisch. Wir müssen eine Fibula-Aplasie (2 jhrg. Kind) versorgen und sind eigentlich auch ganz gut vorangekommen. Hat einer von Euch schon Erfahrungen mit solchen Versorgungen gesammelt, dass man sich ggf. mal austauschen könnte?
  10. Gibt es denn schon eine Rückmeldung von Otto Bock zu Thema Bluetooth? :wtf:
  11. Legst Du nicht mit dem Federstahl das Carbon lahm? Ich könnte mir vorstellen, dass die Elastizität und auch die Energie-Rückgabe darunter leiden.
  12. Bei Youtube entdeckt [video=youtube;wcZI_bYAAmY]
  13. Danke Euch, aber ich komme keinen Schritt weiter; wie verhext. Ich mach jetzt nochmal einen neuen Gips und bau einen Schaft mit WWS
  14. Komische Situation: ich habe aktuell einen Patienten erstversorgt mit Synergy Wave Liner und Gießharz-Schaft. Der Patient hatte noch eine kleine offene Stelle an der Tibia Spitze und sollte sich mit dem Laufen noch etwas gedulden. Hat er aber nicht gemacht. Die Folge war dann wie prognostiziert eine längere Pause. Jetzt hat er wieder begonnen zu laufen und hat unten hinten am Stumpf 2 kleine Wasserbläschen bekommen, die ich mir nicht erklären kann. Der Stumpf ist unten egal ob vor oder nach dem Tragen der Prothese dunkler verfärbt als der Rest der Haut. Ich hab dafür keine so richtige Erklärung und wäre für Ideen dankbar... Schon mal ein schönes WE
  15. OK, danke Dir. Hast Du den schon mal erstprothetisch verwendet?