wakeboarder

Techniker
  • Gesamte Inhalte

    4
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Good

Über wakeboarder

  • Rang
    ist neu hier
  • Geburtstag 01.01.1970

Personal Information

  • Bist du Orthopädietechniker
    Nein
  1. Hallo, habe ein OS-Amputierten der stolze 175 kg auf die Wagge bringt ! Meine Frage ist nun kennt jemand eine Firma die für diese Gewichtsklasse Passteile anbietet ? Bei den meisten Firmen endet es bei 150 kg und ich kann den Patienten ja nicht sagen er kann nicht Versorgt werden, weil es keine zulässigen Passteile für sein Gewicht gibt. Mfg Thomas
  2. wakeboarder

    Power Knee 2

    Für welchen Mobi Grad wurde es denn eigentlich entwickelt ?
  3. wakeboarder

    OS Badeprothese / Passteile

    Hallo, habt ihr Erfahrungen mit Badeprothesen für OS-Amputierte bzw. deren Passteilen ? Ich hab zum einen bei Otto Bock das Knie-Waden-Passteil (3K5) gefunden, dass dann in Schalenbauweise wäre. Habe aber auch bei Neuhof ein KG (Allround Knie) gefunden, dass dann wohl in Modularbauweise gebaut werden kann. Aber was nimmt man dann für eine Kosmetik ? Funktioniert es mit einer normalen Schaumstoff Kosmetik und dem DAW Skin Kosmetiküberzug für Oberschenkel von Neuhof ? Geht die Versorgung mit einem Sael-In Liner ? http://www.rehadat.de/rehadat/Reha.KHS?Db=0&State=340&GIX=PU/00545 http://www.ortho-reha-neuhof.de/anwendung/suchergebnis.php Über Anregungen anderer Möglichkeiten würde ich mich sehr freuen. mfg
  4. wakeboarder

    Erfahrungen mit bds Oberschenkelamputierte

    Hallo, ich habe ein Patienten der bds OS Amputiert ist und jetzt neu Versorgt werden soll. Seine Stumpflängen sind 22cm & 23cm. Er wurde bisher mit Seal-In-Liner und Interims-Schäfte (Prolution)(Tuberunterstützend) Versorgt. Das Problem ist das der laterale Schaftrand beim Laufen sehr doll abklaft bestimmt 3-4 cm. Nachdem ich ein Polster zum Ausgleich eingeklebt habe wurde es nicht besser. Auch durch eine Stellungs-änderung konnte ich nichts erreichen. Nachdem ich medial eine Pelotte eingeklebt habe ist er nicht mehr in den Schaft gekommen. Ist der Patient mit Längsovalen-Schäften (Ramusungreifend) besser Versorgt oder gibt es da Probleme mit der Ramusumgreifung ? Habe leider noch nicht viel Erfahrung mit Längsovale-Schäften. Über einen Rat wäre ich Dankbar !!!