HellG

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    3
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Good

Über HellG

  • Rang
    ist neu hier

Personal Information

  • Bist du Orthopädietechniker
    Nein
  1. Hi, um im Urlaub nicht immer eine komplette zweite Prothese mitnehmen zu müssen habe ich bisher die Prothese immer am Pyramidenadapter zwischen Schaft und Knie durch lösen von zwei Schrauben getrennt. Anstelle der Innensechskant Stiftschrauben (auch Imbus Madenschraube genannt...) habe ich eine normale Zylinderkopfschraube genommen, da diese das ständige auf- und zudrehen besser verkraftet hat. Mit meinem neuen Genium bin ich an der Stelle etwas skeptischer ob ich das wirklich tun sollte, da hier die Ausrichtung zwischen Schaft und Knie ja vielleicht doch etwas genauer eingehalten werden sollte. Ich hab mich im Internet mal ein bischen umgesehen und auch mit Otto Bock telefoniert und leider nicht wirklich viel gefunden. Bei Otto Bock gibt es wohl Pläne in der Schublade für einen Schnellwechseladapter nach dem Bajonettprinzip, dieser wird aber wohl wegen der möglichen Fehlbedienung und den durch das Medizinprodukthaftungsgesetz festgelegten Haftungsgrenzen in Deutschland nie auf den Markt kommen. Den einzigen fertigen Adapter, den ich gefunden habe gibt es leider nur in den USA: Ferrier Coupler (Ferrier Coupler Inc. , für mich wäre der F5 der richtige). Leider scheint auch der etwas groß zu sein so dass er beim Einbeugen vermutlich am Knierahmen anschlagen würde. Im Moment sitzt bei mir ein 4R72=32 Doppeladapter zwischen Knie und Schaft um genau das zu verhindern. Außerdem sieht es so aus, als würde der Sperrdorn seitlich einige Zentimeter aus dem Adapter herausschauen, was auch nicht praktisch ist. Hat jemand vielleicht jemand hier im Forum schon mal Erfahrungen mit dem Ferrier Couplern gemacht und kann etwas berichten? Vor allem auch ob das tatsächlich fest ist und nicht klappert? Eine andere Idee hatte ich beim Stöbern auf den Shopseiten von oandp.com: Pyramid Receivers - Female | oandp.com - Orthotics & Prosthetics Info Warum nicht einfach die beiden dort abgebildeten Pyramidenadapter mit Schraubgewinde zusammenschrauben und schon hat man eine ziemlich sichere und lösbare Verbindung, die nur noch in der Rotation noch variabel ist. Durch eine eindeutige Markierung oder eine externe Lehre, mit der sich die Ausrichtung beim festziehen der Schraube festlegen lässt sollte dies aber eigentlich kein Problem sein. Beim schreiben hab ich auch gerade nochmal in den Otto Bock Katalog geschaut und da gäbe es zwar nicht die Pyramidenaufnahme mit Innengewinde, aber den Pyramidendorn. Nach ein wenig rumrechnen komme ich so mit 4-Loch Justierkernaufnahme (4R55), Justierkern mit Innengewinde (4R50) und Justierkernaufnahme mit Außengewinde (4R44) auf eine Systemhöhe von 63mm. Im Moment habe ich mit 4R77 und 4R72 eine Systemhöhe von 60mm. Läge also durchaus im Bereich des Möglichen. Ich fürchte nur bis zum Urlaub wird das nichts mehr.... Wenn noch jemand eine andere Idee hat, immer her damit! Gruß HellG
  2. Hatte inzwischen ein interessantes Gespräch mit dem Ansprechpartner für Prothetik von Otto Bock und die Frage ist wie immer das Wann. Ich denke ich werde einfach mal eine neue beantragen und sehen, was der Doktor davon hält... Wenn ich sie habe werde ich aber vermutlich trotzdem mal versuchen ein bischen zu lauschen, man weiß ja nie wofür es noch gut sein kann... Gruß HellG
  3. Hi, ich laufe seit ein paar Wochen ein Genium Knie und bin sehr zufrieden. Bei meiner ersten Dienstreise habe ich natürlich prompt die Fernbedienung im Apartment gelassen und beim Auschecken die Tür hinter mir zugemacht. Am Sonntag war natürlich niemand zu erreichen und so bin ich ohne Fernbedienung nach Hause gereist. Leider sind die Franzosen nicht in der Lage die Fernbedienung im Apartment zu finden und somit scheint sie futsch zu sein. Bevor ich jetzt direkt eine neue bestelle (laut meinem Techniker ca 470 Euro plus MwSt) wollte ich fragen ob jemand vielleicht weiß ob und wann eine Fernsteuer App fürs Smartphone rauskommen wird. Da die Kommunikation ja über Bluetooth funktioniert hatte ich eigentlich vor mir das mal mit einem Bluetooth Sniffer anzusehen, nur habe ich leider keine Fernbedienung mehr... Und ja, ich weiß auch, dass man da nicht dran rumspielen sollte wenn man sich nicht auskennt. Gruß HellG