Tobey

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    2
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Good

Über Tobey

  • Rang
    ist neu hier

Personal Information

  • Wohnort
    Thüringen
  • Bist du Orthopädietechniker
    Nein
  1. Tobey

    schmale oder engere Stumpfstrümpfe

    ja vor einigen Jahren, das Problem sind vielen Narben (aus der Zeit vor der Amputation), durch drei Fixateure und durch einige komplizierte Entzündungen. Zwei Narben davon sind so tief, das da ein Kirschkern rein passen würde und in diesen "Holräumen" sich sehr viel Schweiß, was zum Aufweichen der Narben geführt hatte. Zu erst müssten diese drei Narben operativ verkleinert werden, leider trauen sich die Ärzte da nicht mehr dran.
  2. Hallo in die Runde, ich trage jetzt seit über 12 Jahren eine Unterschenkelprothese. Da ich sehr komplizierte Stumpfverhältnisse habe (viele, zum Teil sehr tiefe Narben), kann ich die Liner nicht verwenden, da sich in den Holräumen der Narben immer der Schweiß ansammelt, was zum Aufweichen der Narben führt >>> schneller Druckstellen. Also bleibt mir nur die Variante mit dem Schaumstoffschaft und den „normalen“ Stumpfstrümpfen (Frottee, und/oder Baumwolle). Leider habe ich auch einen sehr dünnen Stumpf (Umfang 17-19 cm, kann diesen also mit Daumen und Zeigefinger umfassen), wodurch ich immer das Gefühl habe das die Stumpfstrümpfe von Ihle, Teufel, Otto Bock und co. nie richtig anliegen oder es auf der Haut beim Laufen reibt. Ich muss regelmäßig prüfen ob sich durch das Laufen auch keine Falten gebildet haben. Seit etwa sechs Wochen teste ich nun die Arm-/Kinderstumpfstrümpfe von Ihle. Diese Sorte liegt zwar am Stumpf um einiges besser an, allerdings sind se am Knie und Oberschenkel etwas eng (schnürt aber nicht ab). Kennt jemand noch andere „engere“ Stumpfstrumpfsorten für Erwachsene (als die Standartgrößen)? Gruß Tobey