Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'ottobock science center'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Kategorien

  • News
  • Pressemitteilungen
  • Technische Informationen
  • Tipps
  • Artikel

Kategorien

  • Begriffe der technischen Orthopädie
  • Fachbeiträge
  • Medizinische Fachbegriffe
  • Verschiedenes

Forum

  • otworld.de - Orthopädietechnik, Rehatechnik, Sanitätshaus
    • Admin Notes...
  • Patienten- und Anwender-Teil
    • Prothesen, Orthesen und Bandagen
    • Rehabilitationshilfsmittel
    • Pflege und Sanitätshaus
  • Bereich für Fachleute (Orthopädietchniker, Rehatechniker etc.)
    • Orthopädie-Technik
    • Reha-Technik
    • Sanitätshaus
    • Homecare und Pflege
    • Stellenangebote / Stellengesuche
  • Tipps & Tricks / FAQ
    • FAQ´s
    • Tipps, Tricks, technische Informationen
  • CMS-Kommentare

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Wohnort


Biografie


Interessen


Beruf


Homepage


Icq


Aim


Yahoo


Msn


Skype

1 Ergebnis gefunden

  1. Letzte Woche war es so weit. Heinrich Popow hat am 09. Januar 2018 im Ottbock Science Center die Sonderausstellung zum Jubiläum eröffnet. In Berlin ist nun seit einer Woche die Sonderausstellung "Passion for Paralympics" für jedermann zugänglich. Das Datum ist nicht zufällig gewählt. Der 9. Januar liegt genau 2 Monate vor dem Start der Paralympischen Winterspiele in PyeongChang. Doch die Austellung leitet nicht nur den Countdown bis zum nächsten Einsatz ein, sondern feiert gleichzeitig ein persönliches Jubiläum. Denn 1988 begann mit vier Technikern aus Australien, die zu den Paralympics nach Seoul in Südkorea fuhren, das Paralympische Engagement von Ottobock. Erstmalig konnte dort ein Reparaturservice für Prothesen, Orthesen und Rollstühle angeboten werden. Nun feiert der technische Service bei den Paralympischen Winterspielen 2018 in PyeongChang seinen 30. Geburtstag. Der langjährige Ottobock Botschafter Heinricht Popow ist auch bei der Eröffnung zugegen. In der Ausstellung erfahren die Besucher unter anderem mehr über das Medizintechnikunternehmen selbst und dessen enge Verbindung zu den Paralympischen Spielen. Ein besonderer Fokus liegt diesmal auf dem Jubiläum und in dem Zusammenhang auf der Geschichte des technischen Service bei Paralympics. Dazu liefert ein Rückblick, der von Seoul bis PyeongChang reicht, jeweils Zahlen, Daten und Fakten auf einen Blick. Unter anderem erfahren die Besucher neben Informationen von Technikern und Athleten mehr über die technischen Hilfsmittel, die bei den Spielen im Einsatz sind. Des Weiteren gibt die Ausstellung sowohl einen Ausblick auf die bevorstehenden Spiele in Tokyo 2020 als auch einen Einblick in die Ottbock Projekte zur Förderung des Behindertensports der Running Clinics und des Talent Camps. Die PyeongChang 2018 Paralympics in Zahlen 23 Orthopädietechniker, Rollstuhlspezialisten und Support-Mitarbeiter 4 Schweißer 10 Sprachen 4 technische Reparatur- und Servicezentren im paralympischen Dorf sowie an den alpinen und nordischen Wettkampfstätten und der Sledge-Eishockeyhalle 300 m² Werkstattfläche im Reparatur- und Servicezentrum des Paralympischen Dorfs 19 Tage lang technischer Service 3246 erwartete Arbeitsstunden 260 erwartete Reparaturen Weitere Informationen zur Sonderausstellung Die kostenlose Sonderausstellung kann von Donnerstag bis Montag zwischen 10:00 und 18:00 Uhr besichtigt werden. Die Ausstellung verfügt natürlich über einen barrierefreien Zugang. 09. Januar bis 18. April 2018 Ottobock Science Center Berlin Ebertstraße 15A 10117 Berlin Weitere Informationen auf der Internetseite des Ottobock Science Center Berlin.