Ralle

selbstständig im Sitzschalenbau

Recommended Posts

Hallo zusammen,

habe eine Frage an euch. kann man sich im Bereich Sitzschalenbau selbstständig machen ohne einen Meistertitel zu besitzen? praktisch als Dienstleister fürs Sanitätshaus.

::)

Für Auskünfte und Anregungen bedanke ich mich im voraus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Anfrage ist ja schon ne Weile her, aber soweit ich es weiss kannst Du ohne Meistertitel kein Handwerk selbständig ausüben.

In unserem Handwerk gilt für die Zulassung die sog. Präqualifizierung.

Für die PG 26 B3 must Du Orthopädietechnik Geselle sein.

Für die PG 26 A3 must Du Orthopädietechnik Meister oder Ing. sein.

Gruß Humerus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

die Antwort ist etwas zu kurz gesprungen..

Ob man etwas fertigen darf ist im Handwerksrecht geregelt. Hierzu muss der Betrieb in der Handwerksrolle eingetragen sein und um das zu erreichen muss man einen Meister (oder Ing) haben. Ausnahmen gibt es bei einigen Hanwerken wie z.B. Frisöre.

Dabei ist es unerheblich für wen du fertigst. Also für Patienten / Krankenkassen oder für andere Betriebe.

Die Zulassungen für die Produktgruppen sind etwas anderes. Sie regeln die Frage, ob Du mit den Krankenkassen selber abrechnen darfst. Die genannten Antworten sind diesbezüglich korrekt. Wenn Du nur für Sanitätshäuser fertigst brauchst Du also keine Präqualifizierung. Aber eben einen Meister, weil Du ein Handwerk betreibst. Das sind zwei rechtlich unterschiedliche Sachverhalte.

Gruß Dirk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo,

die Antwort ist etwas zu kurz gesprungen..

Ob man etwas fertigen darf ist im Handwerksrecht geregelt. Hierzu muss der Betrieb in der Handwerksrolle eingetragen sein und um das zu erreichen muss man einen Meister (oder Ing) haben. Ausnahmen gibt es bei einigen Hanwerken wie z.B. Frisöre.

Dabei ist es unerheblich für wen du fertigst. Also für Patienten / Krankenkassen oder für andere Betriebe.

Die Zulassungen für die Produktgruppen sind etwas anderes. Sie regeln die Frage, ob Du mit den Krankenkassen selber abrechnen darfst. Die genannten Antworten sind diesbezüglich korrekt. Wenn Du nur für Sanitätshäuser fertigst brauchst Du also keine Präqualifizierung. Aber eben einen Meister, weil Du ein Handwerk betreibst. Das sind zwei rechtlich unterschiedliche Sachverhalte.

Gruß Dirk

... ich bin mir noch nicht einmal sicher, ob Du dafür einen Meistertitel brauchst. Im Endeffekt wäre der Dienstleister ja "nur" Zulieferer für das Sanitätshaus. Ich denke die viel größere Hürde ist an der Stelle das MPG und die Medizinprodukte-Betreiberverordnung....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

von mir gibt es dazu ein klares Nein! Für wen man etwas anfertigt ist Handwerksrechtlich unerheblich. Es geht nur darum ob es ein Handwerk ist. Hierzu folgendes Zitat:

"Das Gesetz definiert in § 1 Abs. 2 HwO einen Gewerbebetrieb als Handwerksbetrieb, wenn er handwerksmäßig betrieben wird und ein Gewerbe vollständig umfasst, das in der Anlage A aufgeführt ist oder Tätigkeiten ausgeübt werden, die für dieses Gewerbe wesentlich sind („wesentliche Teiltätigkeit“)."

Und damit wäre man im vorliegenden Fall Meisterpflichtig. Mittlerweile weiß ich nun auch das in den Gesundheitshandwerken die Altgesellenregelung nicht angewendet werden darf.

Das jeder der Medizinprodukte anfertigt das MPG einhalten muss ist nun wieder eine ganz andere Angelegenheit. Warum dies im vorliegenden Fall eine größere Hürde sei soll erschließt sich mir nicht.

Gruß

Dirk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke Rene hat da nicht ganz unrecht. Es geht ja um die Zulieferung eines Teils, was dann später erst in ein vollständiges handwerkliches Produkt verwandelt wird, dann durch das Sanitätshaus was dann der Hersteller des "Gesamtproduktes" ist. Über die Vorgaben des MPG kann man streiten, da ist man als Hersteller natürlich in der Verantwortung :o, aber in wie weit das die größere Hürde ist kann ich nicht beurteilen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden