Recommended Posts

Am Freitag wurde die neue Prothese und die alte abgeholt, um noch einmal die Statik zu überprüfen bzw. mit der alten zu vergleichen. Mittags wurde die alte Prothese zurückgebracht und der Überbringer sagte mir für die neue Prothese muß noch ein neues Teil bestellt werden. Seit dem habe ich nichts mehr gehört.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Früher war im Fuss ein Gummiblock eingebaut, mit dem ich keine Schwierigkeiten hatte. Jetzt ist da ein Carbonfuß. Natürlich trage ich nicht immer die selben Schuhe. Falls ich bei jedem Schuh in die Werkstatt muß, kann ich mir lieber eine Prothese bei einem anderen Sanitätshaus auf eigene Kosten bestellen. Bei der Bestellung der jetzigen Prothese bin ich nicht darauf hingewiesen worden, was jetzt anders ist. Die Anfertigung sollte ca. 3 Wochen betragen. Nach 2 Monaten war die Prothese "fertig".

Was soll ich jetzt machen? Meine Kranklenkasse kontaktieren, damit ein unabhängiger Gutachter seine Meinung abgibt?

Ich weiß nicht mehr weiter.

Hast du inzwischen schon die Prothese? Ist alles soweit geklärt?

bearbeitet von rene_jaeschke
Link entfernt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe gestern die Prothese wieder abgeholt. Die Statik wurde wieder überprüft anhand des Vergleichs mit der alten Prothese. Es wurde wieder der alte Fuß eingebaut. Alles scheint jetzt in Ordnung zu sein. Da ich aber über 6 Monate nur sehr eingeschränkt laufen konnte, hat wohl meine Muskulatur gelitten. Ich muß wohl einige Zeit warten, bis ich mich abschließend äußern kann. Wie gesagt habe ich solche Schwierigkeiten noch nie gehabt. Die "Werkstatt" werde ich nie wieder aufsuchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

mal eine Frage zu diesem Statement.

Ich (Bj. 1967) hatte von 1984 bis 2000 einen Hängelagerfuß mit diesem Gummizylinder als Fersendämpfung in der USProthese mit Kondülenklammer. Erst seit 2000 habe ich Carbonfeder mit Silikonleiner und Clutchlock.

Mit dem Hängelager hat es bei jedem Schritt bis ins Kreuz geknallt und heute könnte ich auf dem Hängelager nicht mehr laufen.

Die Carbonfedern sind da deutlich komfortabler, halten aber auch nur zwei Jahre (extremer Aktivitätsgrad meinerseits).

Nun die Frage:

Seit wann sollte man die Carbonfedern verbauen? Bin ich zu lange auf Hängelager gelaufen?

Gruß

Jürgen

es wäre schon gut, wenn ein Hängelagerfuss nicht in einer Unterschenklprothese eingebaut werden würde... das grenzt einfach an Körperverletzung! Aber scheinbar gibt es selbst so etwas noch :-(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun die Frage:

Seit wann sollte man die Carbonfedern verbauen? Bin ich zu lange auf Hängelager gelaufen?

Kann man schwer beantworten. Ich weiß jetzt gar nicht seit wann es solche Füße am Markt gibt. Den C-Walk gibt es meiner Meinung nach seit 1998.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden